Begabtenförderverbund

Zum Begabtenförderverbund Melle gehören außer der Grundschule im Engelgarten die Grundschulen in Buer, Riemsloh, Wellingholzhausen, die Grönenbergschule sowie das Gymnasium Melle.

 

Das Anliegen ist der Aufbau eines flächendeckendes und kontinuierliches Angebot für begabte Schülerinnen und Schüler.

Der Begabtenförderverbund Melle orientiert sich an diesen Leitlinien:

  • Die Individualität jedes Schülers und jeder Schülerin wird wahrgenommen und gefördert.

  • Die besonderen Begabungen, aber auch die Schwierigkeiten bei der Entfaltung der besonderen Stärken der Kinder und Jugendlichen werden erkannt und gefördert bzw. geachtet.

  • Die lokalen und regionalen Bedingungen der Schullandschaft in der Stadt Melle werden gesehen und für das Förderkonzept nutzbar gemacht.

  • Die Öffentlichkeit wird auf die Begabungen der Kinder und deren Förderung durch diesen Verbund aufmerksam gemacht.

  • Der Förderverbund versteht sich perspektivisch und ist damit auf die Erweiterung auf alle Meller Schulen angelegt.

 

Kurze Beschreibung des Konzeptes zur Begabtenförderung der Grundschule im Engelgarten:

Um den Kindern den Übergang von den Kindertagesstätten in die Schule zu erleichtern, arbeitet die Wallgartenschule eng mit den umliegenden Kindertagesstätten zusammen.

Grundlage dieser Zusammenarbeit ist der Kooperationskalender, in dem gemeinsame Aktivitäten zwischen Kita und Schule festgelegt sind, z. B. das Vorlesen der Drittklässler für die Kindergartenkinder (Book-Buddy) oder der Besuch der künftigen Erstklässler in der Schule. Bei dieser Gelegenheit können sich die Erzieherinnen und die Lehrkräfte der künftigen ersten Klassen gezielt über den Entwicklungsstand einzelner Kinder austauschen. Dies wird fortgesetzt durch Hospitationen der Lehrkräfte in den Kindertagesstätten.

Besondere Begabungen werden in den Kitas frühzeitig durch die Dokumentation der individuellen Lernentwicklung erkannt und gefördert. Die Grundschule im Engelgarten kann diese Ergebnisse als Grundlage für die weitere Diagnose und Förderung nutzen. Durch die Kooperation zwischen Kita und Schule ist es zudem möglich, begabte Kinder nach Rücksprache mit Erziehungsberechtigten und Schularzt vorzeitig einzuschulen.

 

Leitziele der Arbeit der Grundschule im Engelgarten

  1. Wir erfassen systematisch die Stärken und Schwächen unserer Schülerinnen und Schüler.

  2. Wir kommunizieren regelmäßig über die Stärken und Schwächen unserer Schülerinnen und Schüler.

  3. Wir machen bedarfsgerechte Angebote für begabte Schülerinnen und Schüler.

  4. Wir individualisieren die Lernwege der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

  5. Wir arbeiten mit Partnern außerhalb unserer Schule zusammen.

 

Informationsbroschüre-KOV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 496.9 KB
Pädagogische_Wahrnehmung_und_Begleitung_
Adobe Acrobat Dokument 97.4 KB

Kontakt

Postanschrift:

Schürenkamp 14

49324 Melle

 

Telefon: 05422 / 981832

 

Fax:       05422 / 9207076

 

E-Mail:

sekretariat@gs-im-engelgarten.de